top of page

Noch ein paar Geschenketipps...

Geschenke, die nicht gleich in der nächsten Ecke landen, sondern laaaaange von den kleinen Elfen bespielt werden. Unsere Highlights habe ich hier für euch zusammengestellt:


Mit Kapla-Steinen unendliche Kreativität

So simpel sie aussehen, so vielseitig werden sie von den Kindern eingesetzt: Die schönsten und höchsten Türme werden gebaut, wackelige Brücken erschaffen. Oft zaubern sie auch ein Pferdestall mit Schleich-Tieren und Playmobil oder sie bauen ganze Städte mit Rathaus, Bäckerei und ihrem Traumhaus. Kapla kann bis ins Unermessliche erweitert werden. Bei uns hat bislang die Basic-Version gereicht, aber ich kann mir vorstellen, dass die Ideen mit der Anzahl der Steine auch Weiterwachsen. Besuchskinder sind fasziniert von den Steinen und erfinden neue Turmkreationen. Ein absolutes Highlight.



Die Rettung für lange Autoreisen: Der Tiptoi-Stift

Ich muss sagen die Tiptoi Stifte haben uns schon so einige Reisen gerettet. Beide Mädchen lieben die Stifte und die dazu gehörigen Bücher, wie Unser Wald, Musikinstrumente oder Englisch für Anfänger. Das Spiel Hexenwald haben wir auch eine zeitlang sehr gerne gespielt. Es gibt immer neue Varianten der Bücher und Spiele, so dass man sie dem Alter auch anpassen kann. Sie sind selbsterklärend und benötigen - außer beim Batteriewechsel - keine Erwachsenen. Es gibt sogar welche mit Aufnahmefunktion und man kann einige als mp3-Player verwenden. Beides haben wir noch nicht ausprobiert. Vielleicht würde ich heute aber den Stift mit zusätzlichen Funktionen kaufen. War bei uns seeehehr lange im Einsatz und wird bei jeder Autofahrt wieder hervorgeholt.



"Mama, wir können schon alleine kochen."

Das konnte ich wirklich kaum glauben, aber tatsächlich konnten meine Mädchen gerade 3 und 5 Jahre alt mit diesem Backbuch und den bunten Messbechern alleine kochen - also sie haben zumindest alles backofenfertig vorbereitet. Ich musste die Kartoffelecken oder den Flammkuchen nur noch in den Ofen schieben. Auch der Gurkensalat wurde oft vorbereitet - allerdings in gesünderer Variante ohne Sahne und Co. Und fast jedes Jahr gab es ein weiteres Back- oder Kochbuch zum Geburtstag oder zu Weihnachten. Die Rezepte sind nicht so wirklich mein Ding, aber die Kinder finden das Konzept "selbst Kochen" großartig und platzen immer noch vor Stolz, wenn sie etwas ganz alleine vorbereitet haben. Zusätzlich war es schön zu beobachten wie sie dadurch ein Gefühl für Essen und gesunde Zutaten bekommen haben. Seit dem Corona-Lockdown machen wir alles selbst - Fertiggerichte oder -suppen gibt es bei uns gar nicht mehr.


Stolz selbst Wissen anlesen

Meine Große ist jetzt in der 2. Klasse und hat zu ihrem Geburtstag im Sommer das Ravensburger Grundschullexikon von A-Z geschenkt bekommen. Immer wieder liest sie darin zu den verschiedenen Themen und erzählt uns dann ganz stolz davon. Manche Themen sind noch etwas schwierig, dann fragt sie uns dazu, aber das Buch ist sehr schön illustriert und altersgerecht aufbereitet. Sehr schönes und wertiges Geschenk.




Das erste eigene Tagebuch

Ganz wichtig - mit einem Zahlencode sollte es sein. Es blinkt und spielt eine Melodie, wenn der Zahlencode richtig eingegeben wurde. Wir haben die Geburtsdaten der Mädchen gewählt. So lernen sie auch gleich ihren Geburtstag mit Jahreszahl. Drinnen wurde gemalt und erste Worte geschrieben. Mal sehen, ob es noch mal als richtiges Tagebuch zum Einsatz kommt. Gewünscht hatten sie es sich letztes Jahr so sehr.



Unendlicher Spielspass ab 12 Monaten...

Ich gebe zu der Hape Motorik Würfel ist für die ganz Kleinen bestimmt. So war es bei uns auch: Unsere Kleine hat ihn zu ihrem 1. Geburtstag bekommen und es war der absolute Renner. Und ihr glaubt es vielleicht nicht, aber sie spielen damit immer noch. Selbst heute noch, setzt sich die mittlerweile 6-jährige an den Würfel und lässt die Kugeln rollen. Er ist tatsächlich eins der am längsten bespieltesten Spielzeuge in unserem Haus. Klar für die ganz kleinen Entdecker ab 12 Monate ist er super für Farben bestimmen, Motorik, erstes Zählen und unsere Kleine konnte sich daran auch prima festhalten beim Stehen und Laufen lernen. Wir sind nach wie vor in unseren Würfel verliebt. ;)






Comments


42ea54a3-8041-4f8e-8143-6ff5e3b2c156.jpg

Schön, dass Du da bist. 

Was war das ein schöner Tag. Ich war zu Besuch bei meiner Schwester in Berlin und wir haben uns einen Schwestern-Power-Tag gegönnt. Mit Maniküre und Aperitif in der Abendsonne und ganz viel Quatschen...seufz. Mal so ganz ohne Kinder...und so schön! 

Freue Dich auf undsoschoen.de News
mit kostenloser Checkliste

Und so schön, dass Du Dich angemeldet hast!

    bottom of page